Björn Paulsen

Aus LYRA
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Konzert muss leider ausfallen.



Paulsen 2015.jpg
Marc ThadenePaper.jpg
Björn2.jpg


Solche Konzertangebote zählen ganz sicher zu den Glücksfällen für engagierte Veranstalter. Björn Paulsen aus Niebüll könnte man auf den ersten Blick für den Ed Sheeran Norddeutschlands halten. Seine jüngste Entwicklung ist geradezu bilderbuchartig und ein wenig klischeehaft klassisch verlaufen. Immerhin war er vor wenigen Monaten noch der einfache und bescheidene friesische Maurer, der eine kleine und liebenswerte Familie ernährte, pendelnd zwischen Baustellen auf Sylt und dem Festland. Sein musikalisches Talent und seine eigentliche Leidenschaft fand jedoch eine rasante Entwicklung durch seine Mentorin Sarah Connor. Durch ihre Förderung schaffte er es, sich aus tausenden von Casting-Bewerbern bis ins Finale der Sendung X-Faktor des Senders Vox zu singen. Von den Juroren wurde er als "stoischer Norddeutscher" bezeichnet, aber man fragt sich, ob eine selbstsichere Souveränität und das Vertrauen auf das eigene Können, mit diesem Schlagwort treffend umrissen ist. Ein Phoenix aus dem Watt also? Björn Paulsen sucht sich neben eigenen Kompositionen sein Liedgut aus Stücken zusammen, die ihm auf den Leib - oder besser, auf die Seele - maßgeschneidert erscheinen. "360° Heimat" von Thorsten Wingenfelder gehört dazu - und damit auch dessen Bekenntnis zur deutschen Sprache. Seine Freundschaft zu Norman Keil trägt ebenfalls zur Modellierung seines Repertoires bei - und damit wären wir wieder beim Lyra-Programm, denn auch auf dieser Bühne hat sich in den vergangenen Jahren genau dieses Schema entwickelt. Bei der Mitgliederversammlung in diesen Wochen wurde das so protokolliert: "Wir lassen künftig nur noch Interpreten bei uns auftreten, die menschlich kompatibel sind und die wir bei der Begrüssung ehrlich und herzlich in den Arm nehmen. Das bedeutet auch, dass wir nervende und mit Allüren dekorierte "Diven" nicht mehr akzeptieren und sogar bereits vereinbarte Termine ab sofort canceln - und konsequent ablehnen. Dass die Qualität und das Können auch weiterhin ein wichtiger Faktor ist, versteht sich von selbst, aber wir setzen diese menschliche Komponente ab sofort an die Spitze unserer Ansprüche. Eigentlich ein Luxus bei den heutigen Gewohnheiten - aber den gönnen wir uns. " In dieses Konzept passt dieses Konzert mit Björn Paulsen und seiner taufrischen Band "Freizeithelden" geradezu nahtlos. Seine Dezember-Tournee ist so etwas wie eine premierenhafte Nagelprobe und das Lyra-Publikum darf sich freuen bei einer Geburtsstunde dabei sein zu dürfen. Die Galerie wird wieder einmal zum musikalischen Kreissaal.

2012.jpg




131916 383774605030556 240643442 o.jpg
30950 169047569906160 1360005442 n.jpg