Christoph Weiherer

Aus LYRA
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boy0000005850662.jpg


14917068 10154662315323480 8235848472760896357 o.jpg
Nicht hier.jpg


Obacht: Die Ankündigung der Veranstaltung hat eine derartige Nachfrage entfacht, daß unsere Galerie dafür zu klein sein wird. LYRA muss am 9. UND am 10. Januar ins Elbeforum ausweichen.

Eintritt für Lyra-Mitglieder 12.- Euro (mit BioBrunsBeutel 15.- Euro )

Eintritt für Nichtmitglieder 15.- Euro (mit BioBrunsbeutel 18.- Euro )

BioBrunsbeutel an der Abendkasse 5.- Euro

Karten gibt es nur bei SCHOPF und Nachmittags ab 15 Uhr in der Galerie Rusch. AUSVERKAUFT !


Quelle: Boyens Medien. Zum Vergrößern bitte ins Bild klicken.

Weiherers Erscheinungsbild

Weiherers Erscheinungsbild erinnert zunächst an den typischen Protestsänger ganz im Stile von Hans Söllner. Auch sein Gesangsstil und die aufmüpfigen Texte, die ihn als Dobrindt-Hasser outen, passen ins Bild. Aber seine genialen, selbstironischen Ansagen haben das gewisse Etwas und die nötige Leichtigkeit, die den 35-jährigen verdammt sympathisch machen („De ganze Welt wird oiwei bläder, und von mia redns“). So ermuntert er die Zuschauer, an den Supermarktkassen die ständigen Fragen nach der Postleitzahl ab sofort mit der von Brunsbüttel zu beantworten. Dazu hat Weiherer eigens T-Shirts und Stoffbeutel („Brunsbeutel“) mit dem Postleitzahlaufdruck 25541 als Merchandise-Artikel anfertigen lassen. Irgendwann werde dadurch die ganze Werbung nach Brunsbüttel umgelenkt, schlussfolgert er. Zu seinem subtilen Widerstand gegen „den ganzen Werbemüll“ gehöre auch das Sammeln der Porto-zahlt-Empfänger-Briefumschläge. Diese nutze er bevorzugt zum Entsorgen seiner alten Unterhosen. Quelle: Merkur