Claudia Weiss

Aus LYRA
Wechseln zu: Navigation, Suche

Claudia Weiss kommt zu Lyra am 8. Februar 2013 um 20 Uhr

Eintritt: Lyra-Mitglieder 10.- Vorverkauf 12.- Abendkasse 14.-

Nach Lyra liest die Autorin beim Hamburger Krimi-Festival auf Kampnagel.


Copyright: Susanne Dupont


Scharlatan.jpg



Claudia Weiss

Claudia Weiss, Jahrgang 1967, ist promovierte Historikerin und Privatdozentin. Sie hat in Hamburg und Moskau Geschichte, Slawistik und Geographie studiert und im Anschluss zwölf Jahre als Osteuropa-Historikerin in Deutschland, Frankreich sowie Russland geforscht und gelehrt, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Neben wissenschaftlichen Fachpublikationen schrieb sie für GEO Epoche und veröffentlichte Das Reich der Zaren, einen Sachbildband. 2011 erschien ihr gefeierter historischer Roman Schandweib, der erste Auftritt für die Protagonisten Ruth und Hinrich Wrangel.


Stimmen zum Buch

"Zunächst von mir so nicht erwartet, da die Autorin ja Wissenschaftlerin ist, hat das Buch auch mystische Momente, die aber gut ins Buch und zu der Geschichte passen, Schamanismus z. B. gehört in die Gegend, in der wir die Schamanin Marusja treffen."

"Eine starke Frau - eine starke Geschichte. Sollte ich für "Scharlatan" einen Slogan erfinden, wäre das meine erste Wahl."

„Scharlatan“ ist wirklich etwas Besonderes unter den historischen Romanen - erstklassig geschrieben, authentisch und spannend erzählt und mit einer glaubwürdigen Handlung!

Das ist richtig schöne, prall geschriebene Unterhaltung, die Claudia Weiss hier ganz raffiniert präsentiert. NDR Kultur, 27. 11. 2012

Scharlatan

Hamburg, 1706. Der Advokat Hinrich Wrangel bricht zu einer brisanten Mission nach Königsberg auf – und verschwindet spurlos.

Der russische Sondergesandte Johann Patkul wird ohne Grund und entgegen dem Völkerrecht am Dresdner Hof verhaftet.

Die europäische Diplomatie empört sich, die Allianz zwischen dem Zaren und König August II. gegen Schweden gerät ins Wanken.


Ein erlesener Kreis Juristen, unter ihnen der Hamburger Advokat Hinrich Wrangel, will Patkul zu seinem Recht verhelfen. Aber massive politische Interessen sprechen dagegen.


Als Wrangel auf einer geheimen Mission spurlos verschwindet, erklärt man ihn schnell für tot und den Fall Patkul für hoffnungslos. Nur Wrangels Frau Ruth glaubt nicht an seinen Tod. Ihre Suche quer durch das vom Nordischen Krieg erschütterte Europa weckt schlafende Hunde.