Yared Dibaba

Aus LYRA
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yared1.jpg



Yared.jpg


Rückblick

Die Randbedingungen: Ein ausverkauftes Haus und ein generationsübergreifendes Publikum, das ihn ganz augenscheinlich liebt und schätzt. Der Autor: Salopp, unprätentiös und auf äußerst sympathische Weise vereinnahmend. Sein "Vertellen" und seine Plattschnacker-Anekdoten entheben die Sprache einer regionalen Fixierung. Daß er kuriose Situationen beschreibt, die nicht selten im Zusammenhang mit seiner Hautfarbe stehen, verblüfft manche Besucher. Gleichwohl ist er weit davon entfernt, sich als Vorzeige-Integrationsmodell vereinnahmen zu lassen. Dibaba verfügt über eine gute Portion selbstbewusste Eigenständigkeit und bereits das NDR-Modell der weltweit verbreiteten Plattschnacker signalisiert ein kosmopolitisches Konzept, für das es keinen besseren Protagonisten geben könnte. Sein geschliffenes Plattdeutsch verblüfft ebenfalls und so nimmt es nicht wunder, daß in den Fragen nach der Lesung fast so etwas wie bodenständiger Sprachneid durchschimmert. Seine besondere Sympathie für die Wattolümpiade führten Yared Dibaba und Jens Rusch zueinander, auch diese Begebenheit im NDR-Studio fand Erwähnung. Wenn es sein Terminkalender zulässt, wird Yared Dibaba voraussichtlich an der nächsten Wattolümpiade teilnehmen. Unter den Besuchern dieser Lesung war wohl niemand, der diese Zusage nicht mit großem Beifall bedachte.

Jens undYared.jpg

Rückblick in der Dithmarscher Landeszeitung. Artikel: Michael Behrendt

Kurzbeschreibung

Yared Dibaba begeistert bei seinen Lesungen sein Publikum!Yared Dibaba ist so etwas wie ein Weltbürger, der das Regionale mit dem Multikulturellen, die Tradition mit der Gegenwart verbindet. Von Ackerschnackern und vom Googeln erzählt er mit der gleichen Selbstverständlichkeit, wie er vom Familienurlaub, über Globalisierung oder seinen Recherchen in Brasilien und Australien berichtet.

Artikel: sh:z sko

Über den Autor

Yared Dibaba im Gespräch mit Wattkampfleiter Oliver Kumbartzky

Jahrgang 1969, ist ein Multitalent. Seit Jahren moderiert er Galas, Shows und Events wie das Fan Fest Hamburg zur Fußball-WM 2006, die Beach Volleyball Masters und die Windsurf-Weltmeisterschaften. Yared Dibaba ist vielseitig und u.a. seit Oktober 2007 gemeinsam mit Bettina Tietjen Gastgeber der Freitagabend-Talkshow "Die Tietjen und Dibaba" im NDR Fernsehen, darüberhinaus besucht er für die NDR Fernsehserie "De Welt op Platt" Plattschnacker rund um den Globus. Denn Plattdeutsch beherrscht der gebürtige Äthiopier, seit er als Kind mit seinen Eltern ins Oldenburger Land zog, wie seine Muttersprache. Seit Anfang 2007 ist er Autor und Sprecher der NDR-Sendereihe "Hör mal`n beten to". Beiträge aus dieser Sendereihe und Erzählungen über seine Reisen zu den Plattdeutschen in aller Welt erscheinen im Herbst dieses Jahres unter dem Titel "Platt is mien Welt" im Quickborn-Verlag.

Links

Homepage Yared Dibaba

Screen.jpg